Der Mensch ist ausgelegt für Gemeinschaft – und besitzt mit den größten Bewegungsdrang unter den Säugetieren. Input von außen – noch so klein – kann den inneren Schweinehund des evolutionär bedingten Ausruhevorteils besiegen. Dann siegt der Teil des Gehirns für Sinn und Vernunft über den des Energiesparmodus (neudeutsch chillen) Andere Menschen um uns herum, mit ihnen Freude, Bewegung, etc erleben und teilen und das regelmäßig hält uns fit und gesund und macht jünger. Und schüttet Glückshormone aus

Wundermittel BEWEGUNG | Wie besiege ich den INNEREN SCHWEINEHUND?