Verschwörungstheorien? Das sagt Dirk Müller dazu

0
29

n der Vita meines heutigen Gesprächspartners stößt außergewöhnliches Glück auf eine außergewöhnliche Gabe. Dirk Müllers Glück war es, auf dem richtigen Stuhl an der Frankfurter Börse zu sitzen. Journalisten bauten ihn seit Ende der 90er Jahre gezielt in ihre Fotos ein, um die schwarz weiße Tafel des DAX zu personifizieren. Dirk Müllers Gabe ist es, komplexe Sachverhalte mit spielender Leichtigkeit auf das Wesentliche zusammenzufassen und so für die Allgemeinheit zu erläutern, dass fast alle ihn verstehen. Bekannt geworden ist er also durch die Titelseiten der Zeitungen, bekannt geblieben ist er durch rhetorisches Geschick und den für ihn typischen kritischen Blick hinter die Kulissen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Wie Dirk Müller auf die Idee kam, an der Börse zu arbeiten, was er von Frank Elstner über das Leben in der Öffentlichkeit gelernt hat und ob sich aktuell der Kauf eines Eigenheims lohnt, erfährst du jetzt.

Verschwörungstheorien? Das sagt Dirk Müller dazu