Rolf Kron spricht auf dem AKASHA Congress Back2Health 2016 Seit 30 Jahren befasst sich mein Kollege Rolf Kron mit Impfungen und dessen Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Als studierter Mediziner kam er schon früh mit diesem heute kontrovers diskutierten Thema in Berührung. Nachdem er im BekanntenKreis ImpfReaktionen erlebte, setzte er sich kritisch mit der universitären LehrMeinung über das Impfen auseinander.

Als Ärztin und zweifache Mami ist es mir eine HerzensAngelegenheit, Familien bei der Übernahme von Eigenverantwortung in Sachen Gesundheit zu unterstützen. Ich weiss, wie notwendig es heutzutage ist, sich näher mit der Frage der SinnHaftigkeit von Impfungen zu befassen, wo wir doch auf der einen Seite immer mehr und mehr Impfungen empfohlen bekommen, aber auf der anderen Seite immer kritischere Stimmen laut werden, die auf MissInformation und MissStände hinweisen. Diese offensichtlichen Widersprüche verwirren viele Menschen und vor allem Eltern. Von außerordentlicher Wichtigkeit mit TragWeite ist es, sich gut, verlässlich und allumfassend informiert zu fühlen, anstatt sich von Ängsten bestimmen zu lassen. Denn Angst ist kein guter Ratgeber.

Impfungen – ein Segen für die Menschheit, oder nicht?

Während des MedizinStudiums, auf medizinischen FortBildungen, in der KinderArztPraxis, in der HausArztPraxis, durch die Politik, durch die Werbung,…überall wird es an uns herangetragen:

„Impfen ist der beste Schutz vor Krankheiten für Sie und Ihre Familie!“
„Impfen ist eines der wirksamsten präventiven Maßnahmen!“
„Impfen hat fast zur vollständigen Ausrottung von Seuchen geführt!“
„Impfen ist sicher und hat sehr seltene, unerwünschte NebenWirkungen!“ Ist es nicht das, was wir alle sehen wollen? Gesunde, fröhlich lachende Kinder und Erwachsene? So sehen Schauspieler zumindest in der Pharmazie-Werbung aus. Die Impfung als scheinbar harmloses Verfahren, das als eine der größten ErrungenSchaften der heutigen Medizin dargestellt wird? Unvorstellbar, dieses in Frage zu stellen?

Können und wollen wir gesunde Kinder durch Impfungen denn noch gesünder machen? Und verbessern Impfungen überhaupt Gesundheit? Oder produzieren sie in WirklichKeit ausschließlich MilliardenProfite für die PharmaIndustrie? Kann das wirklich möglich sein, dass der Segen am Ende gar einem Fluch gleicht?

Lasst uns diese und mehr Fragen wissenschaftlich angehen und mit althergebrachten Mythen aufräumen.

Die ZutatenListe von Impfungen – Appetitlich ist anders, oder?

LebendImpfstoffe mit vermehrungsfähigen Erregern (Masern, Mumps, Röteln, Polio)
Inaktivierte VirusImpfStoffe (Influenza, Tollwut)
Inaktivierte BakterienImpfStoffe (KeuchHusten)
Toxine- bzw. ToxoidImpfStoffe (Diphterie, Tetanus)

und darüber hinaus eine ganze Reihe an ZusatzStoffen:

– Thiomersal (hochgiftige QueckSilberVerbindung, zum Konservieren, weiterhin in mehr als 90% der Impfungen enthalten! → nicht auf dem BeipackZettel aufgelistete Rückstände, z.B. Infanrix hexa))
– Aluminium (führt zu neurodegenerativen Erkrankungen (z.B. Parkinson), Alzheimer, starkes Allergen, AutoImmunErkrankungen, ADHS, Autismus, krebsfördernd (z.B. BrustKrebs),…)
– FormAldehyd (gilt als krebserregend)
– Glyphosat (UnkrautVernichtungsMittel, ist krebserregend und missbildungsfördernd)
– Humane diploide LungenFibroPlasten (aus abgetriebenen Föten!)
– VERO-zellen (Zellen aus AffenNieren)
– Polysorbat 80 (Autoimmune Reaktionen, Diabetes)
– NanoPartikel (können Blut-Hirn-Schranke passieren und Schädigungen von Gehirn und NervenSystem bewirken) – HCG (SchwangerSchaftsHormon → führt zur Sterilisation gebärfähiger Frauen!)
– Antibiotika (sollen KeimAusbreitung im Impfstoff verhindern, dämpfen etwaiges AufTreten von Immun- und ÜberReaktion)
– KrebsZellen
– ArtFremdes Eiweiss (z.B. HühnerEiweiß, wirkt anders wenn es direkt injiziert wird, kann zu AbstoßungsReaktionen bis hin zu schweren allergischen Schocks führen)

Falls das Video irgendwann von YouTube gelöscht wird steht es hier noch immer bereit.