Die 53 Schauspieler, die sich per Instagram und Youtube kritisch zur Corona-Politik zu Wort gemeldet haben, werden heute in den etablierten aber abdankenden Medien vorgeführt, stigmatisiert und in die bekannte Ecke gedrängt. Ein längst bekanntes Reaktions- und Diffamierungsmuster führt dabei Regie. Wir wollen uns hier ausdrücklich mit den Kritikern solidarisch erklären, solche Kritik muss möglich sein. Und an die Medien gerichtet: Es scheint in diesem Land kaum noch Kritik zu geben, die vorbehaltlos, tolerant und ausschließlich mit Blick auf den Inhalt und das Anliegen aufgenommen wird. Wenn sie satirisch vorgebracht wird, ist das kein Makel, sondern eine Kunstform ….

Medien stigmatisieren kritische Schauspieler – KLARTEXT [POLITIK SPEZIAL]