Zu den Aufgaben der Medien als vierte Macht im Staat gehört es, die Politik zu kontrollieren und Korruption im Staat aufzudecken. Nun kam in Österreich ans Licht, dass ein bedeutendes Medienhaus unheilvoll in Korruption mit der Politik verwickelt sein soll. Die Folge davon war eine Regierungskrise und der Rücktritt von Sebastian Kurz als Bundeskanzler.


Diese Sendung enthüllt eine enorme Verflechtung zwischen Politik, den Chefredakteuren, Herausgebern und Redakteuren der größten österreichischen Medienhäuser. Sehen Sie, wie Einfluss auf Berichterstattung genommen wird und was mit Medien geschieht, die regierungskritisch berichten.

Was diese Sendung auch sehr schön zeigt, wie die gekauften Medien mit der Coronaplandemie das eigene Volk im Auftrag der regierenden seit fast 2 Jahren mittels erfundenen Horrormeldungen in Geiselhaft halten können.

Weitere Informationen: https://www.kla.tv/20651

Ergänzende Sendungen zu diesem Thema:

So funktioniert die Gleichschaltung: „1ne Welt – 3 Nachrichtenagenturen“ 
https://www.kla.tv/10045

Ex-Chefredakteur der Bildzeitung Julian Reichelt: Der letzte mutige Journalist in Deutschland musste gehen
https://www.kla.tv/20393 

Kein Lockdown für Ungeimpfte ohne vorherigen offenen Diskurs!
https://www.kla.tv/20369

Österreich: Das andere Gesicht des Sebastian Kurz
https://www.kla.tv/11333

Angststrategie der österreichischen Regierung – Corona-Demo in Wien
https://www.kla.tv/17358

Gekaufte Medien und wie ich damit das Volk kontrollieren kann!