Gefährliche Glückspillen – Milliardenprofite mit Antidepressiva – ARD Reportage

0
109

Antidepressiva sind Psychopharmaka, die hauptsächlich gegen Depressionen, aber auch zum Beispiel bei Zwangsstörungen und Panikattacken, generalisierten Angststörungen, phobischen Störungen, Essstörungen, chronischen Schmerzen, Entzugssyndromen, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, prämenstruell-dysphorischem Syndrom sowie bei der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS, PTSD) eingesetzt werden.[1]
Thymoleptikum ist ein nur mehr selten verwendetes Synonym für Antidepressivum. Mit über 1,2 Milliarde DDD (definierte Tagesdosis) waren die Antidepressiva 2011 die mit Abstand am häufigsten ambulant verordnete Gruppe von Psychopharmaka in Deutschland.

 

Pharmaindustrie – wieso darf man das?
Politik – warum spielt ihr da mit?
Liebe Leute, liebe Bürger da draußen – ihr müsst selbstverantwortlich werden!

Gefährliche Glückspillen – Milliardenprofite mit Antidepressiva – ARD Reportage