EU-Chefin van der Leyen verdient drei Mal soviel wie Putin

0
24

Ab 1. November ist Ursula von der Leyen die neue Kommissionspräsidentin. Die Deutsche löst damit Jean-Claude Juncker ab und fungiert nun für mindestens fünf Jahre als EU-Chefin. Für deutsche Boulevardmedien Grund genug, die Gage der neuen Kommissionschefin zu veröffentlichen, die aber ohendies genau vorgeschrieben und transparent sind.

Als Kommissionspräsidentin bekommt Ursula von der Leyen monatlich 32.500 Euro brutto. Davon sind 27.903 Euro Grundgehalt, der Rest kommt als Haushaltszulage steuerfrei dazu. Zum Amtsantritt bekommt die Deutsche knapp 56.000 Euro Einrichtungsaufwand für den Umzug nach Brüssel. 

Monatsgage: Putin ist offiziell ein armer Schlucker

Van der Leyen bekam zuvor als deutsche Verteidigungsministerin 16.255 Euro brutto im Monat. Übrigens: Der österreichische Bundeskanzler verdient  22.327 Euro brutto monatlich, der Bundespräsident erhält 25.000 Euro brutto. Das entsprcht der Gage des deutschen Bundeskanzlers. Als US-Präsindet kommt man auf rund 30.000 Euro im Monat, während der russische Präsident nur 10.000 Euro verdient – offiziell jedenfalls.