Amazing Polly – deutsch – Die globale Pandemie Event 201

0
2566

Original: https://www.youtube.com/watch?v=IRJpP… Weitere Amazing Polly Video-Übersetzungen gibt es auf dem Kanal Tigerbambi .

„Die fiktive Pandemieübung mit dem Titel Event 201 war eine hochrangige Simulationsübung, die am 18. Oktober 2019 im The Pierre, einem Luxushotel in Manhattan NY, stattfand. Hochrangige Teilnehmer aus aller Welt kamen zusammen, um Ideen zu erörtern, wie die verheerenden weltweiten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen eines „schweren, hochgradig übertragbaren interkontinentalen Ausbruchs“ abgemildert werden könnten. Die Übung war um ein fiktives CAPS-Virus herum aufgebaut, ein natürlich vorkommendes Coronavirus (nicht unähnlich SARS oder MERS), das von Fledermäusen stammt, aber für die fiktive Übung war es aus Schweinen hervorgegangen.

Die Veranstaltung wurde vom Johns Hopkins Center for Health Security in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum und der Bill & Melinda Gates Foundation durchgeführt.

Event 201 konnte nur auf Einladung besucht werden, wobei Medien wie Bloomberg anwesend waren. Video- und Audioaufzeichnungen waren nicht erlaubt, vielmehr wurden im Anschluss an die Veranstaltung ausgewählte Video- und Audioaufnahmen in hoher Qualität der anwesenden Presse zur Verfügung gestellt.

Zu den sechzehn hochrangigen Teilnehmern gehörten Ryan Morhard, Leiter von Global Health Security, Internationale Organisationen, und *IGWELS, Weltwirtschaftsforum, Chris Elias, Präsident der Abteilung Globale Entwicklung, Gates Foundation, Tim Evans, ehemaliger Senior Director of Health, Weltbankgruppe, und Avril Haines, ehemalige stellvertretende Direktorin der Central Intelligence Agency; ehemalige stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin.

[*IGWELS ist ein Akronym, das nur wenigen außerhalb der Machtelite bekannt ist – das „Informal Gathering of World Economic Leaders“. Es handelt sich dabei um die allerhöchsten geschlossenen Treffen, die „auf Premierminister, Außen- und Finanzminister und Zentralbankgouverneure beschränkt sind“.]

Weitere hochrangige Teilnehmer/Experten waren CEOs/Vertreter der UNO-Stiftung, des US-Zentrums für Krankheitskontrolle, des chinesischen Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention, von Johnson & Johnson, der ANZ Bank, der Lufthansa Group Airlines, von NBCUniversal Media, des Nigeria Centre for Disease Control, der UPS Foundation, von Edelman (eine der größten PR-/Marketing-Beratungsfirmen der Welt, was Gebühren/Einnahmen betrifft), von Henry Schein, Inc. (ein weltweiter Vertreiber von medizinischem und zahnmedizinischem Material einschließlich Impfstoffen, Arzneimitteln, Finanzdienstleistungen und Ausrüstung), von Marriott und der Währungsbehörde von Singapur.

Ein Hauptzweck des Planspiels war es, die Schwächung internationaler Allianzen (und das Potenzial zusammenbrechender Regierungen) zu illustrieren – und so eine gemeinsame Motivation zur Förderung öffentlich-privater Partnerschaften zu schaffen. Die hochrangigen Teilnehmer erkannten zwar den öffentlichen Sektor als die vorderste Verteidigungslinie gegen Pandemien an, betonten jedoch ihre gemeinsame Position, dass die Ressourcen und die Stärke/Fähigkeit, auf diese zu reagieren, denen des privaten Sektors entsprechen.

„Die Schaffung von Modellen wie dem Event 201 erfordert mehr als ein Jahr Planung und eine Investition von „Hunderttausenden von Dollar“, [Ryan Morhard, Projektleiter für globale Gesundheitssicherheit, Weltwirtschaftsforum], aber die daraus gezogenen Lehren sind von unschätzbarem Wert.

Dreißig Tage nach der Simulationsübung vom 18. Oktober 2019, am 17. November 2019, soll der erste dokumentierte Fall des Coronavirus (COVID-19) aufgetreten sein. [„Der erste Fall von jemandem, der an Covid-19 erkrankt ist, kann laut Medienberichten über unveröffentlichte Daten der chinesischen Regierung zum 17. November zurückverfolgt werden.] [Quelle: The Guardian]

Die Logik diktiert, dass die Simulationsübung, die an einer fiktiven globalen Pandemie des Coronavirus durchgeführt wurde, die dann am 11. März 2020 von der WHO zur globalen Pandemie erklärt wurde, eine Übung ist, die sowohl eine Studie als auch eine Analyse wert ist. Von besonderem Interesse sind die Diskussionen über die Kontrolle der Berichterstattung.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass das Weltwirtschaftsforum am 11. März 2020 ebenfalls eine Partnerschaft mit der Weltgesundheitsorganisation WHO (einer UN-Agentur) zur Bildung der COVID-19-Aktionsplattform angekündigt hat – eine Task Force, der bei ihrer Gründung über 200 Unternehmen angehörten. Dies erfolgt zusätzlich zur Partnerschaft des Weltwirtschaftsforums mit den Vereinten Nationen am 13. Juni 2019. Die Unternehmenswelt erfasst unsere reale Welt in Echtzeit.

Zu den Videos, die auf der Website zugänglich sind, gehören Highlights Reel – Ausgewählte Momente der Übung vom 18. Oktober 201 (Länge: ~12 Minuten); Segment 1 – Einführung und Diskussion über medizinische Gegenmaßnahmen (MCM); Segment 2 – Diskussion über Handel und Reisen; Segment 3 – Finanzdiskussion; Segment 4 – Kommunikationsdiskussion und Epilog-Video; Segment 5 – Hotwash und Schlussfolgerung

[Website: www.centerforhealthsecurity.org/event201]

Sie können sich die beiden getrennten Bloomberg-Berichte hier anhören:

Bloomberg, 4. November 2019:

Vorbereitung auf die nächste Pandemie (Audio): „Während sich der Ausbruch des Coronavirus einer Pandemie nähert, bemühen sich führende Politiker und Gesundheitsbehörden weltweit darum, die Auswirkungen einzudämmen. Das hat weltweit zu Quarantäne- und anderen Notfallmaßnahmen geführt. Dieses Szenario wurde in einem Fall erst vor Monaten auf einer Versammlung führender Persönlichkeiten aus den Bereichen Finanzen, Politik und Gesundheit geplant. Janet Wu von Bloomberg war dort und bringt uns diesen Bericht“. [Bei Minute 08:12]“

https://www.bloomberg.com/…/preparing-for-the-next-pandemic…?

Amazing Polly – deutsch – Die globale Pandemie Event 201