Der Film von Dinesh D’Souza geht der Frage nach, ob es bei den US-Präsidentschaftswahlen 2020 mit rechten Dingen zuging. Es werden Beweise vorgestellt, die kaum einen Zweifel an einer Manipulation lassen. Es haben Supermaerkte gewählt, Tote, und viel mehr als gemeldete Waehler in den meisten Bezirken haben offenziell eine Stimme abgegeben. Und bei diesen Fällen handelt es nicht um einige wenige Ausnahmen, sondern man findet diese Ungereimtheiten vor allem in den sogenmannten Swing-Staates vor, in welchen die Wahl letztlich entschieden wurde.